Roulette ohne Tischlimit

Roulette ohne Tischlimit – der Traum der Highroller

Highroller suchen den Nervenkitzel und warten begierig auf den großen Tag, der alles verändert. Sie haben beim Roulette die Erfahrung gemacht, dass ihnen für ihre Roulette Einsätze in den Casinos immer ein Tischlimit gegenübersteht, das ihren Gestaltungsspielraum begrenzt. Sie fragen sich deshalb, ob sie bei speziellen Anbietern auch Roulette ohne Tischlimit spielen können oder welche Möglichkeiten es gibt, den Spielraum eigener Einsätze beim Roulette um Echtgeld so hoch wie möglich zu gestalten. In diesem Roulette Ratgeber werden diese Fragen beantwortet und Highrollern, die im Spielerjargon auch Wale (whales) genannt werden, die Möglichkeit zu hohen Einsätzen im Roulette gegeben.

Warum gibt es beim Roulette ein Tischlimit?

Ein Tischlimit beim Roulette ist keine Schikane, sondern Standard. Es gibt gute Gründe dafür, warum sich in Casinos eine solche Einsatzobergrenze für Roulette eingebürgert hat und warum auch Online Casinos an diese Tradition anknüpfen:

Schranken gegen Kesselgucker

Ein erster Grund für die Einführung des Tischlimits beim Roulette war die Vorgehensweise von Kesselguckern. Auch wenn nicht jeder Roulette Spieler darin die Meisterschaft eines Christian Kaisans erreicht, können Spieler, welche über die intuitive Begabung verfügen, den Lauf der Roulettekugel ungefähr zu antizipieren, durchaus einem Anbieter gefährlich werden. Einerseits sind diese Spieler dazu fähig, die Streuung ihrer Intuition durch das beim Roulette mögliche Setzen auf Nachbarn zu kanalisieren und damit ganze Regionen des Roulettekessels abzudecken. Andererseits geht von Kesselguckern die Gefahr aus, dass Spieler mit diesen Fähigkeiten den Hausvorteil locker schlagen, mit Roulette ihren Lebensunterhalt bestreiten und üblicherweise um die höchsten Einsätze spielen.

Sicherstellung der Liquidität für Anbieter

In Online Casinos greift die Fähigkeit der berüchtigten Kesselgucker zwar ins Leere. Dafür gibt es hierbei ein anderes Problem für die Anbieter. Da in Online Casinos die einzelnen Spieltische nämlich nicht mehr besetzt sind, sondern von Tausenden von Spielern gleichzeitig frequentiert werden können, dienen solche Tischlimits für die Online Casinos dem Risikomanagement. Würde zum Beispiel ein Glücksritter 500.000 Euro auf eine Zahl setzen und gewinnen, erhielte er seinen Einsatz im Verhältnis von 35:1 ausgezahlt. In diesem Beispiel wäre dies eine Auszahlung von 17.500.000 Euro. Dies könnte den Anbieter ruinieren oder zumindest seine durchgängige Zahlungsfähigkeit gefährden.

Guter Hausvorteil und die Praxis progressiver Einsätze

Zudem ist das europäische Roulette mit seinem Hausvorteil von nur 2,7 % ein durchaus spielerfreundliches Casinospiel, zumal der Hausvorteil bei den Roulette Sonderregeln „la partage“ und „en prison“ weiter halbiert wird. Außerdem sind gerade für Roulette hohe Einsätze typisch, weil zahlreiche Roulette Strategien wie Martingale und Paroli auf progressive Einsätze nach Niederlagen oder Gewinnen basieren. Ausschlaggebend für diese Roulette Strategie ist die von Spielern unterstellte Übertragbarkeit des Prinzips der ausgleichenden Gerechtigkeit auf die Welt der Glücksspiele.

Da sich alles irgendwann ausgleiche, erhöhen diese Spieler nach Serien von Niederlagen oder Siegen ihre Einsätze fortwährend, weil sie davon ausgehen, dass sich durch diese Serien die Wahrscheinlichkeit erhöhe, dass diese im nächsten Coup gebrochen werde. Unabhängig davon, dass die Spieler mit ihren Strategien gleich zweifach irren, da es zum einen in der Natur einen absoluten Ausgleich nicht gibt und zum anderen Zahlen kein Gedächtnis haben, treibt diese Praxis den durchschnittlichen Einsatz beim Roulette enorm in die Höhe.

Nicht zuletzt der Spielerschutz ist schließlich ein weiterer Grund für die Praxis der Tischlimits beim Roulette. Dies gilt besonders unter dem Aspekt, dass die Anbieter von Spielbanken ihrer sozialen Verantwortung gegenüber der Spielsucht zunehmend ernster nehmen.

Gestaffelte Systeme beim Roulette Tischlimit

Menschen sind verschieden und unterscheiden sich auch im Hinblick auf ihre Möglichkeiten erheblich voneinander. Beispielsweise besitzen Spieler aus der Oberschicht eine völlig andere Reizgrenze als Spieler aus der Unterschicht. Aus diesen Gründen nutzen viele Online Casinos ein gestaffeltes System für ihr Tischlimit, indem sie dieses differenziert gestalten, um möglichst alle Spieler mitzunehmen und sie mit einem auf sie zugeschnittenen Angebot anzusprechen. Ein typisches Beispiel für solch ein gestaffeltes System sind Tischlimits, die auf „Highroller“, „Midroller“ und „Classic“ zugeschnitten sind.

Andere Anbieter differenzieren bei ihrem gestaffelten Einsatzlimit wiederum nach der Beschaffenheit der Wetten, allerdings in unterschiedlicher Intensität. Während manche Casinos beispielsweise nur zwischen Innen- und Außenwetten unterscheiden, gibt es bei anderen Spieltempeln für jede einzelne Wette ein spezielles Tischlimit.

Die höchsten Obergrenzen beim Roulette Tischlimit

Spieler, die nach Roulette ohne Tischlimit ausschauen, werden momentan also nicht fündig. Trotzdem bietet die Welt der Online Casinos ihnen genug Möglichkeiten, ihrer Jagd nach Höchstgewinnen und Nervenkitzel gerecht zu werden. Denn so wie sich die einzelnen Anbieter von Online Casinos in vielen Punkten wie dem Spielangebot und der Beschaffenheit der Bonusse voneinander unterscheiden, bieten sie auch, was das Tischlimit beim Kesselspiel angeht, unterschiedliche Höchstgrenzen. Eine erste Faustregel für Highroller ist die, sich bevorzugt an Live Casinos zu wenden, denn diese bieten für Roulette nicht nur die bessere Atmosphäre, sondern auch das höhere Tischlimit. Doch auch die Beschaffenheit des Providers sagt einiges über das Tischlimit für den jeweiligen Spieltisch aus:

Die Provider beim Roulette und ihre Einsatzgrenzen

Provider sind die Anbieter für die Casinosoftware, derer sich Online Casinos für ihre Spiele bedienen. Manche Anbieter wie Playtech und Microgaming stellen neben Casinsospielen auch die Software für Online Casinos her. Andere Anbieter wie Evolution Gaming und Medialive Casino sind in dieser Hinsicht spezialisierter.

Wer Roulette mit dem Provider Microgaming spielt, kann mit einem regulären Einsatzlimit von 6.000 Euro und bei exklusiven Tischen mit einem Einsatzlimit von 40.000 Euro rechnen. Beim Medialive Casino sind es 15.000 Euro bzw. 30.000 Euro, bei Evolution Gaming 15.000 Euro und 40.000 Euro und bei Playtech 10.000 Euro und stolze 500.000 Euro. Was die Spielbedingungen in Live Casinos angeht, besitzt der Provider Evolution Gaming den besten Ruf. So bietet der Anbieter seinen Spielern Aufnahmen in HD-Qualität, eine einzigartige Atmosphäre beim „Immersive Roulette“, eine Zeitlupenwiederholung für den Lauf der Roulettekugel sowie die meisten Kameraperspektiven.

Die bei Playtech genannten 500.000 Euro als Einsatzobergrenze für Roulette werden wiederum vom William Hill Casino zur Verfügung gestellt. Sie sind das mit Abstand höchste Einsatzlimit, das Spieler für Roulette erwarten können. Gleichzeitig bietet das William Hill Casino ein spezielles Programm für Highroller mit zahlreichen Privilegien.

Dies sind die Online Casinos mit den höchsten Tischlimits für Roulette:

1. William Hill Casino mit 500.000 Euro
2. BETVICTOR mit 75.000 Euro
3. NETBET mit 50.000 Euro
4. 888 Casino mit 40.000 Euro
5. Europalace mit 40.000 Euro

Das William Hill Casino für Roulette Highroller

Der exklusive Roulettetisch beim William Hill Casino, an dem diese Höchsteinsätze möglich sind, heißt Salle Privee. Generell schnitt der Anbieter bei Vergleichstests außerordentlich gut ab. Meriten erwarb sich das Casino vor allem mit Blick auf die Betreuung von Highrollern. Diese werden umstandslos in das hauseigene VIP-System integriert, erhalten mit dem eigenen Accountmanager einen persönlichen Betreuer und profitieren von regelmäßigen Aktionen. Das VIP-Programm des William Hill Casinos ist in ein System in vier Level eingebettet und bietet Spielern aufgrund der Qualität und Quantität ihrer Einzahlung attraktive Aufstiegsmöglichkeiten.

Mit dem Aufstieg im VIP-System verbunden ist eine Verbesserung der Umtauschrate der erworbenen Treuepunkte in Echtgeld. Jedes aufgenommene VIP-Mitglied startet beim William Hill Casino mit dem Rang Bronze und erhält für 95 Treuepunkte einen Euro in Echtgeld. Die Umtauschrate verbessert sich nun mit den Rängen Silber, Gold und Platin auf 90, 85 und 80 Treuepunkte für einen Euro. Zugleich werden mit steigendem Rang die möglichen Preise in den Verlosungen lukrativer. Auf diese Weise winken dem Highroller Einladungen für Traumreisen, Events und wertvolle Sachgeschenke. Auch die Bearbeitungszeit für Auszahlungen wird mit dem Rang immer besser, während man immer wertvollere Einladungen zu hauseigenen Turnieren erhält.

Tipps und Tricks, um das Roulette Einsatzlimit zu umgehen

Generell gibt es also gute Möglichkeiten für Highroller, sich für ein Online Casinos mit hohen Einsatzlimits und großzügigen Vergünstigungen durch das hauseigene VIP-System zu entscheiden. Doch wer sich von den Obergrenzen immer noch ausgebremst fühlt, besitzt durchaus weitere Möglichkeiten, um gegenzusteuern. Ein Tipp, um das Roulette Einsatzlimit zu umgehen, ist in Spielbanken mehrere Spieltische gleichzeitig zu belegen. Zu bedenken ist allerdings, dass ein Belegen mehrerer Tische gleichzeitig insbesondere in vollen Spieltempeln als Unhöflichkeit wahrgenommen und sozial sanktioniert werden kann.

In Online Casinos gibt es derartige Beschränkungen nicht. Vielmehr bieten Online Casinos mit der Roulette Variante Multiwheel Roulette Highrollern ein Spielvergnügen an mehreren Spieltischen. Unabhängig davon, ob die Spielhalle digital oder stationär ist, ein Problem dieses Vorgehens besteht immer in der zusätzlichen Absorption von Aufmerksamkeit. Es liegt in der Verantwortung des Spielers, seine diesbezüglichen Fähigkeiten richtig einzuschätzen, um nicht durch falsche Entscheidungen seine RTP-Quote im Roulette zu beeinträchtigen.

Welches Zahlungssystem soll ich bei hohen Einsätzen verwenden

Längst kein Geheimnis mehr ist die mit dem Zeitalter der Digitalisierung einhergehende Vielfalt der Zahlungssystemen. So sind neben den klassischen Systemen von Überweisungen und Kreditkarten digitale Transfers zum Beispiel über Neteller, Skrill und Paypal hinzugetreten. Benutzern, denen es vor allem auf Anonymität und hohe Verschlüsselungsstandards bei den Transfers ankommt, nutzen wiederum gern besonders sichere Bezahlsysteme wie Trustly und Paysafecard.

Trotz spezifischer Vorteile bei innovativen Zahlungssystemen empfehlen Experten bei besonders hohen Ein- und Auszahlungen, klassische Systeme wie Überweisungen und Kreditkarten zu nutzen. Der Grund dafür ist, dass diese Systeme bewährt sind und über den Schatz einer bis zu jahrhundertelangen Erfahrung verfügen. Das Risiko, dass bei Transfers etwas schiefgehen kann, ist entsprechend gering. Zudem ist bei klassischen und bewährten Zahlungssystemen bei Komplikationen der Rechtsschutz auf einem höheren Niveau gewahrt.

Wir benutzen auf dieser Seite Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern.

Mehr informationen