Echtgeld Blackjack

Blackjack um Echtgeld spielen und die hohe RTP-Quote nutzen

Blackjack gilt als das Casinospiel mit dem geringsten Hausvorteil. Dieser kann auf bis zu 0,475 % gesenkt werden und in der Blackjack Variante Switch sogar auf nur noch 0,13 %. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass die Entscheidungen während des Spiels stimmig sein müssen, denn in der Praxis vergrößert sich der Hausvorteil durch Fehler teilweise erheblich. Das ist der Grund dafür, warum Blackjack trotz des geringen Hausvorteils auch für Spielbanken attraktiv bleibt.

Zahlreiche Faktoren beeinflussen den Erfolg

Die richtige Blackjack Strategie ist ein wichtiger Baustein für den Erfolg, aber nicht der einzige. Zahlreiche weitere Faktoren entscheiden über Wohl und Wehe im Spiel. Diese offenzulegen und den Spielern zum Erfolg beim Spiel zu verhelfen, ist Aufgabe dieses Ratgebers. Wir zeigen auf, wie Spieler am effizientesten Blackjack um Echtgeld spielen können.

Den richtigen Spieltisch auswählen

Egal, ob Blackjack online oder in einer stationären Spielbank, die Bedingungen, wie Blackjack gespielt wird, können sich in Nuancen voneinander unterscheiden. Im Endeffekt entscheiden die Blackjack Sonderregeln über die Größe des Hausvorteils, sodass der Spieler sich selbst einen Gefallen tut, indem er gezielt nach einem Blackjack Spieltisch Ausschau hält, der für ihn optimale Spielbedingungen bietet.

Die Sonderregeln: der Bonus bei einem Blackjack

Die Sonderregeln bei Blackjack unterstützen in der Regel den Spieler. Dies hat seine Ursache darin, den gewichtigen Hausvorteil zu kompensieren, dass bei einem beidseitigen Bust stets die Bank den Einsatz des Spielers an sich nimmt, obwohl das beidseitige Überkaufen strenggenommen ein Unentschieden darstellt. Die entscheidendste der vielen Sonderregeln beim Echtgeld Blackjack ist der Bonus bei dem namensgebenden Blackjack, das heißt, wenn es dem Spieler gelingt, mit nur einem Ass sowie einer Karte im Wert von zehn Augen auf die Zielpunktzahl von 21 zu kommen. Die klassische Auszahlung geschieht bei einem Blackjack im Verhältnis von 3:2.

Doch nicht alle Anbieter vergüten einen Blackjack auf diese Art und Weise. Manche Casinos bleiben darunter und offerieren, wenn überhaupt, nur einen Bonus von 7:5 oder 6:5 bei einem Blackjack. In beiden Fällen liegt die Auszahlung unter den klassischen 3:2, sodass Spieler ein Casino mit diesem Bonus aufsuchen sollten.

Andere Blackjack Sonderregeln: Verdoppeln, Teilen und Aufgeben

Die anderen Blackjack Sonderregeln belaufen sich auf das Verdoppeln und Teilen der Karten. So gestatten manche Casinos das Verdoppeln im Sinne der sogenannten „Reno-Regel“ nur, wenn die Summe der beiden Deckkarten 9, 10 oder 11 ist. Manche Casinos erlauben zudem nur das einmalige Teilen, beschränken dies durch die Sonderregel, dass ein Split bei einem Ass verboten ist oder verbieten das Verdoppeln nach einer Teilung. Ein dritter Fall betrifft die Möglichkeit der Aufgabe (Surrender), die von Spielern immer wieder unterschätzt wird, denn wer gibt schon gerne auf?

Der Trick für das richtige Aufgeben besteht darin, dies immer dann zu vollziehen, wenn die Chancen auf einen Sieg gemäß der mathematischen Wahrscheinlichkeit in der gegebenen Position unter 25 % liegt. Im Mittelwert kommt der Spieler durch die Aufgabe nun besser weg, als wenn er in solchen Positionen auf diese Möglichkeit verzichten würde, da der Spieler bei einer angekündigten Aufgabe nur 50 % seines Einsatzes verliert.

Manche Casinos erlauben das Aufgeben und im besten Fall auch das späte Aufgeben, was bedeutet, dass der Spieler zu jedem Zeitpunkt die Flinte ins Korn werfen darf. In allen Fällen ist der Spieler mit Blackjack Spieltischen gut bedient, wenn sämtliche Regeln möglichst großzügig ausgelegt sind. Als zweiter Schritt sollten Spieler sich eine entsprechende Expertise aneignen, damit sie mit diesen Vergünstigungen etwas anfangen können.

Ein zusätzlicher Bonus für den Spieler ist schließlich die Sonderregel, dass drei Siebenen wie der Blackjack mit 3:2 ausgezahlt werden. Die „Triple Seven“ genannte Sonderregel hat in österreichischen Spielbanken beim Blackjack Tradition und wird gelegentlich auch anderswo angewendet.

Mitnahme der Bonusse

Bonusse sind in Online Casinos das Salz in der Suppe und eine absolute Win-win-Situation. Während die Anbieter von Glücksspielen mit ihren Vergünstigungen Neukunden locken und Stammkunden an sich binden, kommen die Spieler in den Genuss dieser Bonusse. Es lohnt sich also, sich mit den Bonussen, Aktionen und anderen Vergünstigungen in Online Casinos vertraut zu machen und einen Vergleichstest vorzunehmen.

Was die Bonusse angeht, so unterscheiden diese sich in Willkommensbonusse, Treuebonusse und Bonusse ohne Einzahlung. Solche No-Deposit-Bonusse sind in der Tat Geschenke, da sie nicht an Bedingungen gekettet sind. Dafür machen sie nur einen kleinen Wert wie zum Beispiel 10 Euro aus. Wesentlich üppiger sind die Willkommensbonusse, die bei manchen Anbietern durchaus einen vierstelligen Betrag annehmen können. Den größten Neukundenbonus für Blackjack bietet derzeit das Casino LeoVegas mit stolzen 2.500 Euro. Allerdings sind solche Bonusse in der Regel an hohe Einsätze gebunden und lohnen sich erst ab einem Highroller-Verhalten.

Treuepunkte und VIP-Clubs

Andere Casinos werben mit einem Treuesystem, das die Höhe und Menge der Einzahlungen der Spieler honoriert. Besonders üppig werden diese Vergünstigungen für Highroller, die eine Einladung zum exklusiven VIP-Club erhalten. Dort bekommen sie einen persönlichen Betreuer zur Seite gestellt, können an internen Turnieren teilnehmen, nehmen an Verlosungen für Kreuzfahrten, Autos und Computer teil oder erhalten privilegierte Umtauschbedingungen, zum Beispiel indem sie nur noch 80 Treuepunkte als Umtausch für einen Euro ausgeben müssen. Der Fantasie der Anbieter sind keine Grenzen gesetzt.

Die Basisstrategie nutzen

Wer Blackjack um Echtgeld spielt, sollte die Basisstrategie nutzen, die sich auf Grundlage jahrhundertelanger Forschung bedeutender Mathematiker und Blackjack Experten etabliert hat. Die Blackjack Strategie gibt Aufschluss über den in jeder Spielsituation bestmöglichen Spielzug und ist die Grundlage dafür, den Bankvorteil auf seinem geringen Level zu halten.

Spieler, die Blackjack im Online Casino spielen, profitieren davon, dass sie diese Strategiekarten, die im Internet oder als Hefte offen ausliegen, beim Spielen nutzen können. Da sie sich zugleich beim Blackjack online so viel Zeit nehmen können, wie sie möchten, können sie ihren Vorteil ausspielen und sich dadurch nach und nach eine Spielsicherheit auf professionellem Niveau aneignen, bis sie eventuell nicht mehr auf diese „Krücken“ angewiesen sind.

Nebenwetten meiden beim Echtgeld Blackjack

Je nach Blackjack Spieltisch sind im Spiel unterschiedliche Nebenwetten zugelassen. Beispiele für solche Nebenwetten sind eine Auszahlung von 6:1 bei einem gemischten Paar, eine Auszahlung von 12:1 bei einem farbigen Paar und von 25:1 bei einem perfekten Paar. Ein gemischtes Paar wäre bei derselben Spielkarte mit einem anderen Symbol gegeben (Beispiel: eine Kreuz Dame und Herz Dame). Bei einem farbigen Paar besitzen dieselben Spielkarten das Symbol derselben Farbe, das heißt Herz und Karo oder Pik und Kreuz, während die beiden Spielkarten beim perfekten Paar vollauf identisch wären.

Andere Nebenwetten schließen neben dem eigenen Deckblatt die Karte des Dealers mit ein, sodass sie sich auf drei Spielkarten beziehen. Solche Nebenwetten werden gern für aus dem Pokern genannte Bilder verwendet wie die Wette auf einen Drilling mit einem identischen Symbol bei einer Auszahlung von 100:1, einen Straight Flush und 40:1, einen Drilling und 30:1, eine Straße und 10:1 und einen Flush und 5:1.

Solche Nebenwetten sind in den meisten Fällen ungünstig für den Spieler, sodass diese den Hausvorteil vergrößern bzw. die RTP-Quote senken. Viele Spieler meiden deswegen generell jede Nebenwette. Ein besonders abschreckendes Beispiel für eine Nebenwette ist die Insurance. Die bekannte Versicherung gegen einen gegnerischen Blackjack bei einem Ass des Gegners ist im Endeffekt lediglich eine Wette darauf, dass der Croupier keine zweite Karte im Wert von zehn Punkten zieht und damit relativ unwahrscheinlich. Wer trotzdem eine Versicherung gegen einen gegnerischen Blackjack abschließt, vergrößert den Hausvorteil auf 10 %.

Roulette um Echtgeld online oder stationär?

Spielbanken besitzen im Vergleich zu virtuellen Spieltempeln den Wert einer besonderen Atmosphäre, die Online Casinos nicht bieten können, auch wenn die virtuellen Anbieter derzeit stark auf die Innovationen von Live- und VR-Casinos setzen, in denen die Spieler mit echten Dealern spielen können ohne auf die spezifischen Vorteile für das Spielen im Internet verzichten zu müssen. Diese Vorteile belaufen sich nicht nur auf Selbstverständlichkeiten wie ein Spielvergnügen an jedem Ort und zu jeder Zeit.

Spieler in Online Casinos wissen vielmehr den Wert einer besseren Betreuung zu schätzen, besitzen bei den Spielen sowie den Zahlungsmöglichkeiten einen wesentlich größeren Entscheidungsspielraum und kommen in den Genuss von bis zu 50 Blackjack Varianten, während traditionelle Spielbanken in der Regel nur die klassische Variante beim Blackjack anbieten.

Wie schon erwähnt, verfügen Blackjackspieler in Online Casinos über deutlich mehr Zeit für ihre Spielzüge, sodass sie ihre Aktionen besser durchdenken können und die nötige Zeit dafür haben, in ihren Strategiekarten für den optimalen Zug in der gegebenen Spielsituation zu stöbern. Dafür wird allerdings in Online Casinos beim Blackjack zumeist nach jeder Runde neu gemischt. Legendäre Blackjack Strategien, die zumindest ansatzweise noch in Spielbanken möglich sind, wie das Kartenzählen und das Agieren in Teams, sind damit ausgeschlossen. Dem Hausvorteil kann sich zwar noch soweit angenähert werden, dass dieser fast völlig verschwindet. Ihn zu schlagen, ist in Online Casinos aber kaum noch zu realisieren.

Was ist Blackjack Switch?

Blackjack Switch ist die Blackjack Variante mit der höchsten RTP-Quote von 99,87 %, weswegen es sich lohnt, diese Abart vorzustellen. Beim Blackjack Switch erhält der Spieler nicht nur ein Deckblatt, sondern gleich zwei Deckblätter ausgeteilt und kann insgesamt zwei Wetten platzieren. Er hat zudem die Möglichkeit, seine Karten zu tauschen, was ihm bei dieser Blackjack Variante einen wichtigen Vorteil verschafft, der nur beim Blackjack Switch existiert. Beispielsweise hat er dadurch größere Chancen auf die Bildung des begehrten Blackjacks. Besonders lukrativ ist dabei die „vollständige europäische Regel“, nach welcher der Dealer keinen Blackjack ausspielen darf, bevor der Spieler seinen Zug ausgeführt hat.

Wir benutzen auf dieser Seite Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern.

Mehr informationen