Roulette Regeln

Roulette Regeln: Spaß von der ersten Minute an

Die Eingängigkeit der Roulette Regeln gewährt einen Spielspaß vom ersten Moment an. Die Roulette Spielregeln sind unmittelbar einleuchtend und werden ohne Schwierigkeiten verstanden. Größere Probleme beim Verständnis verursachen allenfalls die Roulette Fachbegriffe, die in diesem Ratgeber allerdings zusammen mit den Roulette Regeln erklärt werden. Somit kann jeder sich wie ein Profi fühlen, wenn er Teil der beeindruckenden Atmosphäre dieses traditionsreichen Glücksspiels wird.

Das Spielprinzip von Roulette

Roulette ist ein Glücksspiel, bei dem der Spieler seine Wetten gewinnt, der auf die richtigen Zahlen bzw. richtige Eigenschaften von Zahlen gesetzt hat. Der Zahlenring des Roulettekessels setzt sich nach den Roulette Regeln aus 36 Zahlen sowie der Null zusammen. Im amerikanischen Roulette wird zusätzlich mit einer Doppelnull gespielt. Die Zahlen sind abwechselnd rot und schwarz. Lediglich die Null und, falls vorhanden, die Doppelnull, stechen in der Farbe grün hervor.

Mit den geflügelten Worten: „rien ne va plus“ (nichts geht mehr) setzt der Croupier die Kugel gegen die Laufrichtung des Kessels in Bewegung. Die Roulettekugel rollt, bis sie allmählich, beschleunigt durch die kleinen Hindernisse, die Cuvetten, ihr Zielfeld erreicht. Dieses Kullern der Kugel bietet den Spielern so viel Atmosphäre, dass moderne Anbieter in Spielbanken einen Bildschirm am Spieltisch errichtet haben, auf dem der Vorgang des Rollens auch für Zuschauer in den hinteren Reihen transparent bleibt. Je nach Beschaffenheit der Wetten gibt es nun glückliche und weniger glückliche Gesichter, bis es zum nächsten „Coup“ geht.

Was alles zum Spiel gehört

Am bekanntesten beim Roulette ist sicherlich der markante Roulettekessel mit seinen 37 oder 38 Zahlenkammern. Die Anordnung der Zahlen wirkt zufällig, basiert aber auf einem mathematisch durchdachten System des Mathematikers Blaise Pascal, um eine völlige Chancengleichheit herzustellen. Die Wetten werden in Form der Spielchips, die im Roulette Jetons genannt werden, auf dem Spielfeld, dem Tableau, platziert. Das Spielfeld besitzt mit seinem langen grünen Tuch, dem Tapis, einen hohen Wiedererkennungswert.

Der Spieltisch ist mit dem Tableau und dem Roulettekessel in den Casinos besonders hochwertig und elegant gestaltet. Er ist eine Zierde, die jede Spielbank schmückt. Im Tableau sind alle Zahlen in der Anordnung 3 ×12 rechts von der Null arrangiert. Die großen drei Längsreihen sind die Kolonnen. Auch findet der Spieler hier diverse Eigenschaften der Zahlen vor, auf die er in jedem Coup wetten darf.

Welche Wetten gibt es in dem Spiel Roulette?

Die Wetten beim Roulette unterscheiden sich bei den Roulette Regeln in Außenwetten und Innenwetten. Außenwetten sind alle Wetten, die in der Außendarstellung auf dem Tableau getätigt werden. Sie befinden sich abseits der Zahlenanordnung. Setzt der Spieler hingegen auf eine bestimmte Zahl oder mehrere Zahlen, platziert er seine Jetons direkt in die Anordnung hinein. Dies ist der Grund dafür, warum diese Wetten Innenwetten genannt werden. Eine weitere Unterscheidung von Innenwetten und Außenwetten: Innenwetten besitzen eine niedrigere Erfolgsquote, schütten im Erfolgsfall aber größere Gewinne aus.

Die Roulette Außenwetten: ideal für Lowroller

Zunächst setzen sich die Roulette Außenwetten aus drei einfachen Chancen zusammen: Der Spieler hat die Optionen, auf rote und schwarze, gerade und ungerade sowie hohe (19-36) und tiefe (1-18) Zahlen zu wetten. Im Erfolgsfall gewinnt der Spieler seine Wette im Verhältnis 1:1, das heißt, hat er beispielsweise 10 Euro auf eine einfache Chance gesetzt, bekommt er im Erfolgsfall 20 Euro ausgezahlt. Zusätzlich gehören zu den Roulette Außenwetten zwei Einsatzmöglichkeiten, die sich im Verhältnis 2:1 vergüten lassen. Dies sind die Wetten auf ein Dutzend sowie auf eine der drei Kolonnen.

Die Roulette Innenwetten: ein Spektakel für jeden Highroller

Während die Roulette Außenwetten tendenziell für Lowroller attraktiver sind, hoffen Highroller auf den großen Tag, der alles verändert. Für sie sind deswegen die Roulette Innenwetten am interessantesten. Der Erfolgsfall ist hier ein echtes Ereignis. Sortiert nach Gewinnmöglichkeiten beginnen die Außenwetten mit dem Setzen auf zwei Querreihen. Hierbei wettet der Spieler insgesamt auf sechs Zahlen und erhält nach einem Triumph seinen Einsatz im Verhältnis 5:1 ausbezahlt.

Außerdem kann der Spieler auf ein Kreuz auf sogenannte „vier Nachbarn“ setzen. Ein Erfolg wird hierbei mit 8:1 honoriert. Bei einer Querreihe wettet er auf drei Zahlen und bekommt bei Erfolg 11:1 ausbezahlt. Setzt er auf zwei benachbarte Zahlen, lautet das Gewinnverhältnis 17:1. Beim Wetten auf nur eine Zahl beträgt die Belohnung sogar 35:1. Dies entspricht dem Höchstgewinn beim Roulette.

Ansagespiele: für Spieler mit Sinn für Zahlenmystik

Darüber hinaus haben sich im Roulette bestimmte Anordnungen für die Wetten durchgesetzt, die mit teilweise blumigen Namen geführt werden. Wer diesen Kombinationen vertraut, sollte sich für ein „Racetrack Roulette“ entscheiden. Dabei handelt es sich nicht um eine Variante des Spiels, sondern lediglich um eine alternative grafische Darstellung, in der die Zahlen in Form einer Pferderennbahn zu sehen sind.

Abgesehen davon, dass manche Spieler die Anschaulichkeit dieser Darstellung bevorzugen und bequemer auf im Kessel benachbarte Zahlen setzen können, bietet dieses Sichtfenster den Vorteil, dass der Platz in der Mitte für die Ansagespiele frei bleibt. Beispiele für Ansagespiele sind das Zerospiel, die Große Serie, die Kleine Serie und Orphelins.

Roulette Strategie: Wie erkenne ich den besten Hausvorteil?

Zur Basis einer guten Roulette Strategie gehört es, sich vor dem Spiel mit den jeweiligen Roulette Regeln vertraut zu machen. Der Hausvorteil kann nämlich von Casino zu Casino und sogar von Spieltisch zu Spieltisch unterschiedlich hoch sein. Zunächst werden die Gewinne nicht ganz nach der Wahrscheinlichkeit ausgezahlt. Die Existenz der 0 beim europäischen Roulette gewährt der Spielbank nämlich einen Bankvorteil von 2,7 %. Da bei einem amerikanischen Roulette mit seiner zusätzlichen Doppelnull dieser Hausvorteil mit 5,4 % doppelt so groß ist, lohnt es sich zunächst, ein europäisches Roulette der amerikanischen Variante vorzuziehen. Aufgrund zweier Sonderregelungen differenziert sich der Bankvorteil weiter aus:

„La partage“ und „en prison“

Für diese Varianz des Hausvorteils sind die Sonderregeln „la partage“ und „en prison“ verantwortlich. „La partage bedeutet, dass der Spieler bei einer 0, auf die er nicht gesetzt hat, den halben Einsatz zurückerhält. Dadurch reduziert sich der Hausvorteil beim europäischen Roulette auf 1,35 % und beim amerikanischen Roulette auf 2,7 %. Die andere Sonderregel begünstigt ebenfalls den Spieler. Wird mit „en prison“ (im Gefängnis) gespielt, kann der Spieler den Verlust nach einer 0 noch in einen Gewinn umwandeln. Die Wetten verbleiben auf dem Tableau und müssen zunächst durch das richtige Ereignis freigespielt werden. Wird die Wette auch im zweiten Coup bestätigt, hat der Spieler gewonnen. Im anderen Fall – und zwar sowohl nach einem Fehlschlag vor als auch nach dem Freispielen – geht der Einsatz verloren.

Somit kommt der Spieler insgesamt am besten weg, der europäisches Roulette mit einer der beiden Sonderregeln spielt. Nichts mit dem Hausvorteil zu tun, aber für Highroller interessant ist der Umstand, dass sich als Roulette Regeln individuelle Tischlimits eingebürgert haben. Entsprechende Glückssucher sollten sich im eigenen Interesse für Spiele mit hohen Einsatzlimits entscheiden.

Roulette online im Live Casino

Roulette kann im Digitalzeitalter im Online Casino, in einer traditionellen Spielbank oder in einem Live-Casino gespielt werden. Ein Live-Casino verbindet die Vorzüge von Roulette online und in einer Spielbank. Der Spieler genießt von seinem PC oder Smartphone aus alle Vorzüge von Online Casinos wie die freie Verfügbarkeit über alle Spiele unbeobachtet und in vertrauter Umgebung.

Dennoch ist der Spielsaal nicht virtuell, sondern wird von einer Spielbank mitsamt ihrer prickelnden Atmosphäre gestreamt. Gespielt wird also mit echten Materialien und einem echten Croupier, der alle Befehle ausführt, als wäre der Spieler vor Ort. Ein weiterer Vorteil von Live Casinos besteht darin, dass Spieler bei dieser Variante die Möglichkeit dazu haben, den computergesteuerten Zufallsgenerator (RNG) außen vorzulassen, weil sämtliche Spielzüge real und nachvollziehbar bleiben. Dies kommt Spielern entgegen, die dem Zufallsgenerator nicht zu 100 % vertrauen.

Etikette beim Roulette

Im Roulette hat der Teilnehmer zwei Möglichkeiten, seine Wetten zu tätigen: Entweder stellt er selbst seine Jetons auf die entsprechenden Stellen im Tableau oder er lässt dies von dem Dealer ausführen. Im Fachjargon heißt es, der Spieler annonciert dem Croupier. Außerdem wird in diesem traditionsreichen Spiel ein hoher Wert auf Etikette gelegt. Ein höflicher Umgangston gegenüber Mitspielern und dem Croupier gilt als Selbstverständlichkeit.

Nach der Ansage des Croupiers „faites vos jeux“ (machen Sir ihr Spiel) werden die Wetten platziert. Dieser Vorgang endet mit der Auskunft: „rien ne va plus“ (nichts geht mehr). Dabei ist es ein Tabu, die Spielkarten der Mitspieler beim Setzen zu berühren. Croupiers freuen sich nach Spielende über ein Trinkgeld. Von Glückspilzen wird sogar erwartet, anschließend dem Dealer ein wenig an seinem Glück teilhaben zu lassen.

Die Roulette Varianten

Vor allem Online Casinos bieten den Vorzug, neben dem bewährten Roulette eine Vielzahl von Roulette Varianten mit spezifischen Roulette Spielregeln anzubieten: Beim Miniroulette wird zum Beispiel nur mit 12 Zahlen und der 0 gespielt. Freunde von Kartenspielen können das Roulette im Card Roulette mit diesen verbinden. Noch ausgefallener ist Pinball Roulette, wobei die Zielzahlen erflippert werden. Diese Roulette Abart ist üblicherweise mit zwei zusätzlichen Bonusspielen zur Verdopplung der Gewinne verbunden, wie dies von Spielautomaten in der Gamble-Funktion bekannt ist. Wer hingegen zu den Highrollern zählt und es vorzieht, an mehreren Tischen gleichzeitig zu spielen, kommt beim Multiwheel Roulette zu seinem Recht.

Wir benutzen auf dieser Seite Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern.

Mehr informationen